08 Oktober, 2019
04 Oktober, 2020
18/12/2019
Preview
zu lesen

Das Spiel der Woche - AEK vs. Hapoel Bank Yahav Jerusalem

MIES (Schweiz) - AEK und Hapoel Bank Yahav Jerusalem sind zwei der größten Klubs in der Basketball Champions League. Fans und Experten haben sich das Duell am 18. Dezember daher schon lange im Kalender markiert. Das erste Duell der beiden Teams war eine der besten Partien in der Geschichte der BCL. Und das Rückspiel in Athen verspricht daran anzuknüpfen. 

AEK vs. Hapoel Bank Yahav Jerusalem

Zwischen den beiden Teams herrscht eine gesunde Rivalität. Beide haben das Final Four als Ziel und auch wenn der Ausgang dieser Partie nicht entscheidend ist, so könnte dennoch geregelt werden, wer den einfacheren Weg ins Halbfinale haben könnte. 

Jerusalems Fans am 2. Spieltag

AEK wird Jerusalem am 2. Spieltag verlassen und sich gewundert haben, wie sie dieses Spiel nicht gewannen. AEK legte bessere Quoten aus allen Lagen auf, hatte mehr Vorlagen, mehr Rebounds, mehr Steals und Second-Chance-Points. Und dennoch verlor der Gast, trotzdem die Führung 28 Minuten lang in den eigenen Händen war und er 4 Minuten vor dem Ende mit 10 Punkten führte. Jerusalems Comeback war denkwürdig. 

 

Statistiken

AEK und Jerusalem liegen bei der Effizienz auf eins und zwei in der BCL.  Mit einem Offensive Rating von 111.7 Punkten pro 100 Angriffen und einem Defensive Rating von 100.9 erlaubten Punkten pro 100 führt AEK die BCL mit einem Net Rating von +10.8 an. Oded Kattashs Team ist auf Platz zwei mit einem Net Rating von +10.3. Trotz einem D-Rtg. von 110.5 Punkten pro 100 Angriffen (Jerusalem gehört zu den zehn schwächsten Teams in dem Bereich) ist Hapoel elitär, da es 120. 8 Punkte pro 100 Angriffe erzielt. Jerusalem ist nicht nur das beste Offensiv-Team der Saison, sondern das beste in der BCL-Historie.  Wenn es dabei bleibt, übertrumpfen sie die EWE Baskets Oldenburg aus dem Jahr 2017-18 mit 118 pro 100. 

Die Statistiken verraten auch, worauf in diesem Spiel geachtet werden sollte - das Umschaltspiel und das Pick'n'Roll. Beide Teams sind im Fast Break fast identisch (12.4 PPG). AEK erzielt die meisten Punkte pro Angriff (1.5 PPP) 1.5 in der Transition. Dafür ist vor allem Howard Sant-Roos verantwortlich, der die BCL in diesem Bereich mit 37 Punkten im Fast Break anführt - bei 2.1 PPP. Diese 37 Punkte machte er aus 15 Treffern aus dem Feld, davon sechs Dunks nach einem Steal.

View this post on Instagram

🤧 @Locopowell climbs the ladder! #BasketballCL ⁠

A post shared by Basketball Champions League (@basketballcl) on


Sollte Jerusalem offensiv weiter so produzieren, liegt das vor allem am tödlichen Pick'n'Roll. Schon vergangene Saison war der Klub einer der besten in diesem Bereich und nun noch besser geworden. Aus dem P'n'R erzielt Jerusalem 1.05 PPP (per Synergy).

Dies überrascht nicht, denn der Kader beherbergt etliche Spieler, die das Play initiieren können. James Feldeine drückt bei etwas Platz nach dem Block sofort ab, Tamir Blatt war der beste junge Spieler der Vorsaison und Aufbauspieler des Teams, J'Covan Brown ist überaus effektiv im Pick'n'Roll. Hier ein Beispiel, wie seine Saison gerade läuft: 

 

Schlüsselspieler

AEK - Marcus Slaughter

Keith Langford ist an #2 in der MVP-Diskussion. 20 Punkte pro Spiel dank überaus effektivem Shooting machen ihn zu einem der besten Offensivspieler der BCL. Howard Sant-Roos beeinflusst Spiele und Siege wie kein anderer. Dennoch hat niemand bei AEK solch eine wichtige Rolle wie Marcus Slaughter.

Ein gesunder Slaughter verteidigt das Pick'n'Roll ideal und forciert den Ball aus den Händen der Backcourt-Spieler. Im folgenden Clip spielt er das Hetch and Recover in den Post perfekt. Seine Fußarbeit und seine Spannweite sind außerordentlich.  


Dies hat Slaughter sehr häufig bewiesen. Gegen Jerusalem muss er perfekt verteidigen. Coach Kattash weiß, wie er die kleinsten Schwächen attackieren kann, vor allem im P'n'R. AEK muss es daher schaffen, Feldeine, Brown und Blatt zu limitieren.

Hapoel Jerusalem - James Feldeine

Die Gleichung ist einfach: Feldeine wirft = Punkte für Jerusalem. Der Mann von der Dominikanischen Republik 🔥-Werfer. Derzeit trifft Feldeine 45% aus der Distanz bei 8 Versuchen pro Spiel. Bleibt er auf dem Niveau, wird es die beste Leistung in der BCL-Geschichte. 

Feldeine traf gegen EB Pau Lacq-Orthez nur 1 von 4 und 4 von 15 gegen San Pablo Burgos. Diese beiden Spiele verlor Hapoel Jerusalem. Das ist kein Zufall. Es ist sehr schwer, AEK in der OAKA Arena zu bezwingen. Dafür ist ein Feldeine auf Betriebstemperatur notwendig.  


Am Mittwoch, den 18. Dezember um 20:30 Uhr Ortszeit ist es soweit.  AEK vs Jerusalem sollte sich jeder anschauen, da es ein Vorgeschmack auf das Final Four werden könnte. Diese Partie entscheidet zwar über nichts, dennoch setzt sie Vorzeichen für den weiteren Verlauf der Saison und ein mögliches weiteres Duell. 

 

Diccon Lloyd-Smeath

Diccon Lloyd-Smeath

Diccon is a basketball coach and analyst living in Madrid. Constantly digging in the crates of box scores and clicking through hours of game footage. Diccon is on the hunt for the stories within the stories. If you like to get a closer look at what’s going in the Basketball Champions League, you have found it.