08 Oktober, 2019
04 Oktober, 2020
27/01/2020
Preview
zu lesen

Alle Zahlen und Fakten zu den Dienstagspartien des 13. Spieltags

MIES (Schweiz) - Der Dienstag ist erneut vollgepackt mit 10 Partien, darunter dem wichtigen Spiel in der Gruppe C zwischen Peristeri und Bamberg sowie dem Duell in der Gruppe D zwischen Bonn und Dijon.

Alle Dienstagspartien in der Übersicht.

Peristeri winmasters (7-5) vs. Brose Bamberg (6-6) - Gruppe C, 18:00 CET

Retin Obasohan (Bamberg)

  • Bamberg gewann das Hinspiel 72:69 dank 11 Punkten von Retin Obasohan und Assem Marei. Obasohan erzielt 15 Punkte, 6.5 Assists und 2 Steals in den letzten zwei Spielen nach zuvor 7.2, 1.9 und 0.3 Steals.

  • Peristeri kann mit einem Sieg die Playoffs klar machen, Bamberg würde bei einer Niederlage aus dem Rennen fallen.

  • Peristeri hat vier der letzten sechs Heimspiele gewonnen. In allen sechs Spielen hat das Team gewonnen, das am Ende des ersten Viertels vorn liegt. 

  • Peristeri lässt die wenigsten Treffer aus dem Zweipunktbereich pro Spiel zu (15.7). Bamberg besitzt die schwächste Quote aus diesem Bereich (44.3%).

  • Bamberg schlug VEF Riga am 12. Spieltag mit 38 Punkten (91:53). Es ist der Sieg mit der höchsten Differenz in dieser Saison. Bamberg könnte hingegen zum ersten Mal in der BCL vier Auswärtsspiele in Serie verlieren. 

  • Peristeris Kingsley Moses schnappt sich nur 4.7 Rebounds in den letzten drei BCL-Spielen. In seinen ersten sieben Spielen holt er im Schnitt 10 Rebounds.  


Falco Szombathely (5-7) vs. Happy Casa Brindisi (5-7) - Gruppe D, 18:00 CET

Tyler Stone (Brindisi)

  • Brindisi gewann das Hinspiel 98:92 dank 19 Punkten und 8 Rebounds von Tyler Stone. Kein anderes Team hat so viele Punkte gegen Falco erzielen können.

  • Falco steht bei 4-2 zuhause, hat aber die letzten beiden Heimspiele verloren. 

  • Brindisi ist auswärts bei 0-6 und hat in den letzten fünf Partien on the road im Schnitt 95 Punkte zugelassen. Dies ist die längste Niederlagenserie auswärts für ein italienisches Team im Wettbewerb. 

  • Brindisi lässt im Schnitt mehr als 50% Wurfquote zu und ist damit auf dem vorletzten Platz in der Liga. Nur Polski Cukier Torun ist noch schwächer.

  • Juvonte Reddic (Falco) hat im Hinspiel sein Career-high erzielt mit 22 Punkten. Falco ist 0-4 wenn Reddic 16 oder mehr Punkte erzielt, sowie 5-3, wenn er unter 16 bleibt. 

  • Darius Thompson (Brindisi), der am vergangenen Spieltag 6 Punkte gegen PAOK erzielte, hat nie zwei Mal in Folge weniger als 10 Zähler aufgelegt und hat in den neun Spielen davor immer zweistellig gepunktet.  


Besiktas Sompo Sigorta (6-6) vs. Neptunas Klaipeda (5-7) - Gruppe C, 18:00 CET


Shaquielle McKissic (Besiktas)

  • Neptunas gewann das Hinspiel 86:80. Simas Galdikas führte fünf Spieler in zweistelligen Punkten bei Klaipeda mit 14 an.

  • Besiktas hat nach einem 3-6-Start drei Spiele in Serie gewonnen. 

  • Besiktas und Neptunas treffen zum vierten Mal aufeinander. Es gewann stets das Heimteam. 

  • Die letzten neun Auswärtsspiele von Neptunas wurden jeweils mit weniger als zehn Punkten entschieden, der Klub gewann drei und könnte bei einer Niederlage zum ersten Mal in der BCL sechs Auswärtsspiele in Folge verlieren. 

  • Neptunas' Gegner holen sich im Schnitt die meisten Ballgewinne pro Spiel mit 10.  

  • Dafür zieht Neptunas die meisten Fouls der Liga mit 22.8 pro Spiel. 

  • Shaquielle McKissic (Besiktas) erzielte im Hinspiel sein Career-high mit 27 Punkten. Neptunas ist der erste Klub, auf den McKissic im Oktober 2016 in der BCL traf.  

  • Zygimantas Janavicius (Neptunas) ist einer von sechs Spielern in der BCL, der mindestens 6 Assists pro Spiel verteilt (6.1). Allerdings leistet er sich auch die meisten Turnover der BCL (43).   


Anwil Wloclawek (5-7) vs. Teksut Bandirma (6-6) - Gruppe B, 18:30 CET

Tony Wroten (Anwil)

  • Anwil gewann das Hinspiel 87:86 dank 25 Punkten von Tony Wroten. Der US-Amerikaner erzielte in vier der sechs Heimspiele 20+ Punkte, darunter in den letzten dreien.  

  • Dieser Sieg war der ersten Erfolg von Anwil gegen Bandirma, das die beiden Duelle davor gewann. 

  • Anwil Wloclawek hat in allen acht Heimspielen zur Halbzeit geführt, konnte aber nur vier davon gewinnen.

  • Bandirma hat die letzten beiden Spiele gewonnen, was ihnen in dieser Saison zuvor nicht gelungen ist. In den drei Jahren zuvor in der BCL konnte der Klub mehrmals vier Siege in Folge holen. 

  • Anwil führt die BCL in Punkten in der Zone an (548) und hat sowohl auswärts, als auch zuhause exakt 274 Zähler erzielt. 

  • Ian Hummer (Bandirma) erzielte im Hinspiel seine Saisonbestleistung und hat in den letzten vier Spielen 10+ Punkte erzielt. 


Filou Oostende (6-6) vs. BAXI Manresa (7-5) - Gruppe A, 20:00 CET

Amar Sylla (Oostende)

  • Manresa gewann das Hinspiel 85:58 dank 14 Punkten von William Magarity. Es war der deutlichste Erfolg des spanischen Klubs in der BCL und da einzige Mal, dass der Gegner unter 60 Punkte gehalten wurde.  

  • Manresa kann mit einem Sieg die Playoffs erreichen. 

  • Oostende hat nach fünf Siegen aus sechs Spielen zwei der letzten drei Heimspiele verloren. Manresa hat zwei Partien in Serie verloren. 

  • Oostende hat die meisten Fouls (280) und Ballverluste der BCL (194) verursacht.

  • Amar Sylla (Oostende) hat gegen Turk Telekom ein Career-high mit 20 Punkten erzielt und könnte zum ersten Mal in zwei aufeinanderfolgenden Spielen zweistellig punkten. Sylla legte im Hinspiel 16 Punkte und 13 Rebounds auf. 

  • Dani Perez verteilt im Schnitt 7.4 Assists und liegt damit in der BCL auf Platz drei. Zwei Mal verteilte Perez 10 oder mehr Vorlagen - beides Mal auswärts.


Mornar Bar (4-8) vs. ERA Nymburk (10-2) - Gruppe C, 20:00 CET

Vojtech Hruban (Nymburk)

  • Nymburk gewann das Hinspiel 91:74 dank Vojtech Hruban, der ein Career-high mit 28 Punkten erzielte und ins Team der Woche gewählt wurde.

  • Seither erzielt Hruban 17.6 Punkte im Schnitt. In den ersten fünf Spielen waren es 9 Zähler pro Partie.

  • Mornar Bar hat nach sieben Niederlagen die letzten vier Heimspiele gewonnen und dabei 89 Punkte im Schnitt erzielt.

  • Nymburk kann zum ersten Mal in der BCL sechs Spiele in Folge gewinnen und hat die letzten drei Auswärtsspiele gewonnen. 

  • Nymburk (49) und Mornar Bar (46) sind unter den Top-4 bei den Blocks in der BCL. 


Telekom Baskets Bonn (7-5) vs. JDA Dijon (8-4) - Gruppe D, 20:00 CET

Benjamin Simmons (Bonn)

  • Bonn kann mit einem Sieg die Playoffs lösen. Dijon ist bereits qualifiziert.  

  • Bonn gewann das Hinspiel 78:66 dank 16 Punkten von Benjamin Simons, der von der Bank kommend fünf Bonner in zweistelligen Punkten anführte. In den letzten zwei Spielen erzielt Simons im Schnitt 18.5 Punkte. In den ersten 10 Spielen legte er 9 Punkte im Schnitt auf.

  • Dijons Rasheed Sulaimon hat bereits drei Mal 20 oder mehr Punkte erzielt, öfter als jeder andere Spieler in seinem Team. Auch im Hinspiel legte er 20 Zähler von der Bank kommend auf.  

  • Bonn ist auf Platz drei bei der 2FG% (57.6%), Dijon zweiter bei der Quote aus der Distanz (39.5%).  

  • Dijons 105:73-Niederlage gegen Casademont Zaragoza vergangene Woche ist die deutlichste Niederlage des Klubs in der BCL.

  • Bonn hat sechs der letzten sieben Heimspiele gewonnen und im Schnitt 85 Punkte aufgelegt. Dijon kann mit einem Sieg zum ersten Mal drei Spiele in Folge in der BCL gewinnen.


Dinamo Sassari (9-3) vs. UNET Holon (6-6) - Gruppe A, 20:30 CET

Jamel McLean (Sassari)

  • Sassari hat sich von Jamel McLean getrennt, der in den vergangenen Wochen aus der Rotation fiel. McLean, der nach China wechselt, erzielte in der BCL 6 Punkte und 4.2 Rebounds.  

  • Sassari gewann das Hinspiel 94:92 dank 23 Punkten und 10 Rebounds von Dyshawn Pierre, was ihm einen Platz im Team der Woche einbrachte. Pierre hat nun in drei seiner 26 Partien 20+ Punkte erzielt, darunter zwei Mal gegen Holon.  

  • Sassari ist 7-1 zuhause und hat in sechs der sieben Sieg 90+ Punkte erzielt. Knackt der Klub die 90, ist er ungeschlagen (11-0).  

  • Holon kann zum ersten Mal in der BCL vier Siege in Folge holen. 

  • Die meisten Double-Doubles von gegnerischen Spielern erfährt in dieser Saison bisher Holon (9).

  • Drei Mal erzielte Holons Guy Pnini in der BCL 20 Punkte, darunter zwei Mal gegen Sassari.  


EB Pau-Lacq-Orthez (4-8) vs. Telenet Giants Antwerp (4-8) - Gruppe B, 20:30 CET

Luka Rupnik (Antwerpen)

  • Antwerpen gewann das Hinspiel 74:69 dank 24 Punkten von Luka Rupnik. Es war ein Career-high des Slowenen, der im auswärts 8.2 Punkte, zuhause 14.8 Zähler auflegt.  

  • Justin Dentmon hat sieben Mal 20+ Punkte erzielt und ist damit auf Platz eins in der BCL. Nur am 8. Spieltag gegen AEK lag er unter 20 (12).

  • Pau gewann alle drei Heimspiele, in denen es 80+ Punkte erzielte und verlor drei Mal zuhause, wenn es unter 80 lag. Antwerpen hat 10 der letzten 11 Auswärtsspiele verloren, darunter alle sechs in dieser Saison.

  • Antwerpen ist das einzige Team, gegen das ein Spieler noch kein Double-Double erzielt hat.