08 Oktober, 2019
03 Mai, 2020
06/12/2019
News
zu lesen

Zoltan Perl ist der erste ungarische MVP der Woche in der BCL

SZOMBATHELY (Ungarn) - Falco Szombathelys Zoltan Perl wurde zum MVP des 7. Spieltags in der BCL gewählt und ist damit der erste ungarische Profi, der die wöchentliche Auszeichnung der Basketball Champions League erhält.

I've never thought about individual things, I just want to play well and help my team to win as many games as possible - Zoltan Perl


Jarrod Jones, der in den USA geboren wurde und die ungarische Staatsbürgerschaft erhielt, wurde am 1. Spieltag der 2017-18 Saison zum MVP gewählt.

Perl ist hingegen in Szombathely geboren und begann seine Karriere bei Falco. Somit besitzt er eine einzigartige Verbindung mit dem BCL-Debütanten, der bereits für Furore sorgt. 

View this post on Instagram

A post shared by Falco KC (@falco_kc) on

 
"Um ehrlich zu sein denke ich nicht an individuelle Statistiken, ich möchte einfach gut spielen und meinem Team zum Sieg verhelfen," verrät der Forward gegenüber championsleague.basketball.

"Ich bin froh über die Auszeichnung, lasse mich davon aber nicht ablenken. Wir müssen weiterhin unseren Fokus halten und weiter hart arbeiten."

Der 24-jährige Nationalspieler war fokussiert beim Sieg gegen Neptunas Klaipeda, als er von der Bank kam und umgehend heiß lief. 

 


Perl erzielte 21 Punkte in nur 21 Minuten bei 9 von 12 aus dem Feld, dazu 7 Assists und 5 Rebounds für einen Effizienzwert von +26 beim 97:73 über Neptunas.  

"Ich war sehr motiviert, ins Spiel zu kommen. Wir spielten bereits gut und ich wollte einfach noch die extra Energie reinbringen," sagte Perl.  

Our fans always create a fantastic atmosphere, in which every opponent finds it hard to play - Zoltan Perl

 
"Nach meinem zweiten Wurf, der auch etwas glücklich war, hatte ich das Gefühl, dass es ein guter Tag werden könnte. Es war wichtig, dass ich früh in meinen Rhythmus gekommen bin." 

Wie Falco gibt auch Perl sein BCL-Debüt. In der vergangenen Saison verpasste er die Teilnahme mit Movistar Estudiantes knapp in der Qualifikation. 

Nichts ist so schön, wie das erste Mal, wird gesagt. Und die Fans von Falco unterstützen diese These. Der Eifer bei den Heimspielen macht die Arena in Szombathely zu einer Festung. Falco hat dort noch kein Spiel verloren. 


"Zuhause spielen wir immer mit viel Energie, Emotion und Aggressivität", verrät Perl.  

"Unsere fantastischen Fans schaffen eine tolle Atmosphäre, die es jedem Gegner schwer macht." 

Falco hat sich schon jetzt viel Respekt in der Liga verschafft. Doch Perl ist vorsichtig und wagt keine Voraussage im Hinblick auf die Playoffs. 


Falco steht bei 3-4, mit einem Sieg Rückstand auf Platz zwei. Die Gruppe D ist sehr eng beieinander. 

"Wir können bisher zufrieden sein, haben aber erst die Hälfte der Saison absolviert", attestiert der Ungar. 

"Wir sind selbstbewusst und wenn wir so weiterspielen wie bisher, habe wir eine Chance."