08 Oktober, 2019
03 Mai, 2020
21/12/2019
Tough Calls
zu lesen

Tough Calls - 9. Spieltag

MIES (Schweiz) - Jede Woche analysieren die Experten alle Partien. Um die Schiedsrichterentscheidungen verständlicher und transparenter für unsere Fans zu machen, veröffentlichen wir einige dieser "Tough Calls", zusammen mit einer detaillierten Erklärung.

Hier sind unsere "Tough Calls" der Woche:

Tough Call 1: Telekom Baskets Bonn v Brindisi - UF

Innerhalb der letzten zwei Minuten der Partie erhält Weiß 9 den Ball und dribbelt nach vorne. Blau 00 erkennt den Pass und etabliert eine erlaubte Verteidigerposition. Dann versucht er den Ball wegzutippen und Kontakt entsteht. Es wird auf Foul entschieden. 

Artikel 46.12.3 - Die Schiedsrichter können das Instant Replay System (IRS) nutzen, um die Schwere eines Fouls zu ermitteln.  

Artikel 37.1.1 - Ein unsportliches Foul, C3, ist dann gegeben, wenn unnötiger Kontakt vom Verteidiger ausgeht, um einen Schnellangriff zu stoppen. Nach der Check des IRS wird auf ein unsportliches Foul entschieden. 

Resultat: Inkorrekte Entscheidung. Blau 00 befand sich in erlaubter Verteidigungsposition. Die Schiedsrichter müssen die Situation und die Umständer erkennen. Blau 00 versuchte legal den Ball zu spielen und nicht den Fast Break zu stoppen. Der Kontakt war nicht unsportlich.  

  

Tough Call 2: Teksut Bandirma v Telenet Giants Antwerpen - Screening

Schwarz 55 dribbelt und wird von Weiß 2 verteidigt. Nachdem Schwarz 5 einen Block an Weiß 2 setzt, switched Weiß 24 und geht an Schwarz 55 heran. Der Schiedsrichter erkennt das vortäuschen eines Kontakts und warnt Schwarz 55. Schwarz 5 setzt einen weiteren Block an Weiß 2, der sich bewegt. Nach dem Kontakt überreagiert Weiß 2 und übertreibt den Kontakt. Es wird auf Foul an Weiß 2 entschieden, als Schwarz 32 wirft und der Ball durch den Ring fällt. 

Zwei der Schiedsrichter beraten sich, ob die Wurfbewegung beim Pfiff bereits aktiv war. Sie entscheiden sich dafür und gegen den Treffer. Dazu werden Schwarz 5 zwei Freiwürfe gegeben, da Team Weiß über dem Foul-Limit ist. 

Team Weiß beschwert sich und erhält ein technisches Foul, und Team Schwarz muss diesen Freiwurf nehmen, bevor die beiden vorigen Freiwürfe geworfen werden. 

 

Resultat: Inkorrekte Entscheidung der Schiedsrichter.

Artikel 33.7 - Ein unerlaubter Block ist dann zu pfeifen, wenn der Blocksteller dem Verteidiger nicht genügend Zeit und Raum gibt, um auszuweichen.

Ein illegaler Block hätte gepfiffen werden sollen, samt Ballbesitz für Team weiß. Der Korb hätte nicht zählen dürfen, da der Ball sich beim Pfiiff noch in den Händen von Schwarz 32 befand.  

 

Tough Call 3: PAOK v Falco Szombathely - Schrittfehler

Weiß 12 erhält den Ball als sein rechter Fuß den Boden berührt (Schritt 0). Anschließend berührt sein linker Fuß den Boden (Schritt 1), dann hebt und senkt er den rechten Fuß (Schritt 2) und erneut den den linken (Schritt 3), bevor Kontakt mit dem Verteidiger entsteht. Es wird auf Schrittfehler entschieden.

Anschließend erhält Team weiß ein technischer Foul wegen beschwerens. Kurz danach wird ein Assistant-Coach disqualifiziert. 

Resultat: Korrekte Entscheidung der Schiedsrichter. Team schwarz erhält einen Freiwurf wegen des technischen und zwei für das disqualifizierende Foul sowie Einwurf mit 14 Sekunden auf der Wurfuhr. 

  

Tough Call 4: JDA Dijon v Neptunas Klaipeda - Disqualifizierendes Foul

Team Weiß ist im Angriff und der Coach von Team Blau betritt das Parkett und beschwert sich über eine voroge Entscheidung. Es wird auf ein technisches Foul entschieden.  

Resultat: Inkorrekte Entscheidung der Schiedsrichter. Ein technisches Foul ist ein Foul ohne Kontakt, oder ein respektloses Verhalten. Als der Coach das Parkett betritt und seinen Unmut äußert, stört er den Spielfluss der Partie. Dies erfüllt die Bedingungen eines disqualifizierenden  Fouls (Artikel 38.1.1). 

 

Tough Call 5: Iberostar Tenerife v Mornar Bar - UF

Gelb 9 startet den Fast Break und Blau 41 geht in legale Verteidigungsposition direkt vor ihm. Als der Angreifer versucht, um den Verteidiger herumzukommen, entsteht Kontakt und es wird auf Foul von Blau 41 entschieden. 

Artikel 46.12.3 - Die Schiedsrichter können das Instant Replay System (IRS) nutzen, um die Schwere eines Fouls zu ermitteln.  

Artikel 37.1.1 - Ein unsportliches Foul, C3, ist dann gegeben, wenn unnötiger Kontakt vom Verteidiger ausgeht, um einen Schnellangriff zu stoppen. Nach der Check des IRS wird auf ein unsportliches Foul entschieden. 

Resultat: Korrekte Entscheidung der Schiedsrichter. Blau 41 spielte nicht den Ball und kreierte den Kontakt.