08 Oktober, 2019
03 Mai, 2020
06/12/2019
Tough Calls
zu lesen

Tough Calls - 7. Spieltag

MIES (Schweiz) - Jede Woche analysieren die Experten alle Partien. Um die Schiedsrichterentscheidungen verständlicher und transparenter für unsere Fans zu machen, veröffentlichen wir einige dieser "Tough Calls", zusammen mit einer detaillierten Erklärung.

Hier sind unsere "Tough Calls" der Woche:

Tough Call 1: Casademont Zaragoza v Happy Casa Brindisi - UF

Während der zweiten Verlängerung betritt Rot 11 die Zone. Blau 7 schließt zu ihm auf und setzt seine Schulter zu hart von hinten ein. 

Laut Artikel 37.1.1 wird ein Foul als unsportlich gewertet, bei dem der Kontakt exzessiv ist und kein Versuch unternommen wurde, den Ball zu spielen. Und nach Art. 38.1. ist ein disqualifizierendes Foul eine unsportliches, überharte Aktion von einem Beteiligten am Spiel, das unwiderruflich zum Ausschluss führt.

 

Resultat: Inkorrekte Entscheidung der Schiedsrichter. Der entstandene Kontakt durch Blau 7 erfüllt die Kriterien eines unsportlichen Fouls und sofern der Schiedsrichter dies als überhart einstuft, kann Blau 7 disqualifiziert werden.

 

Tough Call 2: Dinamo Sassari v BAXI Manresa - UF

Rot 44 stiehlt den Ball, hat Kontrolle und passt den Ball weit zu Rot 21. Weiß 11 kreiert unerlaubten Kontakt mit dem Körper gegen Rot 21, als dieser den Ball erhält. Ein persönliches Foul wird gepfiffen. Nach Beratung wird das IRS genutzt, um die Schwere des Fouls zu ermitteln (Art. 46.12, Absatz 3). 

steals the ball, establishes a new team control and makes a long pass to his teammate Red 21. White 11 creates an illegal contact with his body against Red 21 as he receives the ball. The referees call a personal foul. After sharing information, the crew chief decides to use the IRS to decide whether the personal foul meets the criteria to be upgraded to an unsportsmanlike foul (article 46.12 – bullet 3)

Artikel 37.1.1 – Ein unsportliches Foul ist ein Foul, bei dem der Kontakt entweder von hinten oder der Seite entsteht und den Fast-Break unterbinden soll, bei dem kein anderer Verteidiger zwischen Angreifer und Korb steht. Diese Regel gilt, bis der ballführende Angreifer zur Wurfbewegung ansetzt. 

Artikel 15.1.3 – Eine kontinuierliche Bewegung zur offensiven Aktion beginnt, wenn der Spieler den Ball aufgenommen hat und seine Wurfbewegung beginnt.  

Resultat: Korrekte Entscheidung der Schiedsrichter. Die Wurfbewegung begann noch nicht, daher wird das Foul als unsportliches eingestuft.

 

Tough Call 3: Lietkabelis v UNET Holon - IRS

8 Sekunden vor dem Ende ist der Ball im Aus und die Schiedsrichter entscheiden auf Einwurf für Team lila. Zur gleichen Zeit macht der Anschreiber darauf aufmerksam, dass Team lila eine Auszeit nehmen möchte. 

Artikel 46.12, Absatz 2 - Der Hauptschiedsrichter ist ermächtigt, das IRS heranzuziehen, wenn 2 Minuten oder weniger auf der Uhr sind - im vierten Viertel oder der Verlängerung - um zu ermitteln, von wem der Ball ins Aus ging.

Nach Prüfung entscheidet, dass dies von Lila 5 ausging und somit Team Weiß in Ballbesitz ist. 

 

Resultat: Korrekte Entscheidung der Schiedsrichter. Darüberhinaus wird eine Auszeit erst dann eingeräumt, wenn die Prüfung abgeschlossen ist. Der Trainer kann seine Auszeit annullieren, da die Entscheidung verändert wurde. 

 

Tough Call 4: Dinamo Sassari v BAXI Manresa - No-charge Semicircle

Weiß 11 erhält den Ball und zeiht zum Korb. In seiner Bewegung springt er über den markierten Bereich unter dem Korb und und wirft. Rot 18 steht, bevor der Angreifer den Boden verlassen hat. Es entsteht Kontakt und es wird auf Offensiv-Foul entschieden. 

Artikel 33.10 – Bei jedem Zug in den markierten Bereich wird jeder Kontakt, der entsteht, nicht als Offensiv-Foul ausgelegt, außer der Angreifer verwendet unerlaubt seine Hände. Dies wird angewendet wenn:

  • Der Angreifer bei Ballbesitz in der Luft ist

UND

  • Er den Wurfversuch unternimmt oder passt

uND

  • Der Verteidiger einen oder beide Füße innerhalb des markierten Bereichs hat.



Resultat: Inkorrekte Entscheidung der Schiedsrichter. Alle Kriterien sind erfüllt. 

 

Tough Call 5: RASTA Vechta v San Pablo Burgos - Illegal Screen

Team lila ist im Angriff und Lila 8 schneidet auf der Weak-Side, um den Pass zu erhalten, während er von Weiß 8 verteidigt wird. Team lila setzt den Double-Screen, um Lila 8 freizuspielen. Dieser trifft den Dreier.  

Artikel 33.7 – Ein illegaler Block tritt dann auf, wenn der Blocksteller beim Kontakt mit dem Verteidiger nicht stationär ist und diesem auch nicht genügend Raum gibt, um auszuweichen.  

Resultat: Inkorrekte Entscheidung der Schiedsrichter. Die Kriterien für einen unerlaubten Block wurden erfüllt.