08 Oktober, 2019
03 Mai, 2020
07/11/2019
News
zu lesen

Das Team der Woche: Spissu, Rich, Konate, Braimoh, De Jong

MIES (Schweiz) - Die Hälfte aller Siege am 4. Spieltag kamen auswärts. Somit werden die Road Warrior in dieser Woche besonders gepriesen.

Die fünf Spieler, die in dieser Woche besonders herausstachen sind Marco Spissu von Dinamo Sassari, Jason Rich von Gaziantep, Lahaou Konate von Iberostar Tenerife, Suleiman Braimoh von Hapoel Bank Yahav Jerusalem und Nicolas De Jong von Élan Béarnais Pau-Lacq-Orthez.

Hier ist das Team der Woche des 4 Spieltags der 2019-20 Basketball Champions League:

MARCO SPISSU - Point Guard


Der 24-jährige Italiener ist für sein Passspiel und sein Tempo bekannt. Am Dienstag zeigte er jedoch, dass er auch punkten kann. Spissu markierte 22 Zähler bei Sassaris 113-95 bei Polski Cukier Torun, und das ohne einen Freiwurf.

Spissu lief von außen heiß und traf 6 von 7, verteilte zudem aber noch 8 Assists.

Überraschend war, dass der 184 cm große Point Guard dazu auch noch 7 Rebounds einsammelte für einen Effizienzwert von 34.

JASON RICH - Shooting Guard


Der Veteran zeigte schon bei seinem Debüt am 3. Spieltag, wie wichtig seine Verpflichtung für Gaziantep ist. Am Dienstag ging er dann einen Schritt weiter und brachte den ersten Sieg ein beim 85:81 bei VEF Riga.    

Rich traf 3 von 6 aus der Distanz sowie 5 von 8 aus dem Zweierbereich für 25 Punkte in 29 Minuten. Er hatte zudem 5 Assists, 3 Steals und 2 Rebounds.  

Rich erreichte einen Effizienzwert von +27 in Riga. 

LAHAOU KONATE - Small Forward


Wie Rich spielte auch Konate in seinem zweiten BCL-Spiel, seit er sich Teneriffa im Oktober anschloss. Der französische Forward war am 3. Spieltag noch nicht ganz da und blieb ohne Treffer. 

Gegen Nymburk zeigte er dann, was er kann, war essentiell für Teneriffas Defense mit 6 Steals und 2 Blocks. Zudem steuerte er 17 Punkte bei 7 von 10 aus dem Feld bei sowie 8 Rebounds beim 78:68 gegen ERA Nymburk.

Sein Effizienzwert lag bei +27, ein neuer Bestwert nach zuvor +25 in 2017-18 als Spieler von Nanterre 92. 

 

SULEIMAN BRAIMOH - Power Forward


Hapoel Jerusalem wirkte zuhause gegen Anwil Wloclawek am Mittwoch ungewöhnlich verschlafen. Dann kam Braimoh nach drei Minuten ins Spiel und rüttelte sein Team wach. 

Der Big-Man inspirierte ein Comeback in Halbzeit zwei und legte den höchsten Effizienzwert der BCL seit Januar auf mit +40. 

Braimoh versenkte 12 von 12 Würfen aus dem Zweierbereich und traf einen seiner zwei Dreier für einen Karrierebestwert von 33 Punkten, dazu 6 Rebounds, 3 Assists, einem Steal und einem Block.

Seine alte Bestmarke datiert auf die 2017-18-Saison zurück, wo er 18 Punkte für Enisey Krasnoyarsk gegen Oldenburg erzielte.

NICOLAS DE JONG - Center


Jeder Spieler träumt von einem perfekten Spiel und Standing Ovations. Niemand denkt jedoch, diese jemals auf fremdem Parkett zu erhalten.  

Nicolas De Jong von Pau-Lacq-Orthez passierte am Dienstag aber genau das, als die Zuschauer in San Pablo Burgos die Leistung seines Teams anerkannten. 

Der Gast lag zur Halbzeit mit 14 Punkten hinten, dann war De Jong nicht zu stoppen, erzielte 22 Punkte und brachte Pau den ersten Sieg der Saison beim 82:78. 

De Jong erzielte 35 Punkte bei 13 von 17 aus dem Feld, inklusive 10 von 11 aus dem Zweierbereich und 4 Rebounds für eine Effizienzwert von +30.