08 Oktober, 2019
03 Mai, 2020
22/03/2020
News
zu lesen

Stats don't lie: Angriff obsiegt in der Runde der letzten 16

MIES (Schweiz) - Die Playoffs der Basketball Champions League wurden durch den Ausbruch von COVID-19 abrupt unterbrochen. Bis dahin hatten sich sechs der acht Paarungen in der Runde der letzten 16 bereits entschieden.

Wir schauten uns die Statistiken der zehn Teams an, die noch im Wettbewerb sind - sechs derer, die ihre Paarung 2-0 gewannen, sowie die vier Teams, bei 1-1 stehen - und verglichen diese mit den Werten aus der regulären Saison. Dabei stießen wir auf einige Gemeinsamkeiten in der Runde der letzten 16.

Ein Großteil der Teams sind aufgrund besserer Offense noch im Wettbewerb. Anders als erwartet hat die Defense sogar an Bedeutung in der ersten Runde eingebüßt und höherer offensiver Output regierte. 


Ein genauer Blick auf die aussagekräftigsten Advanced Statistics: 

OFFENSIVE RATING

Selten ist solch eine identische, ganzheitliche Veränderung zu sehen, wie bei den zehn in den Playoffs verbleibenden Teams, im Vergleich zur regulären Saison.   

Oostende erzielt im Schnitt unglaubliche 13.5 Punkte pro 100 Angriffe mehr in Playoffs, was beweist, dass der beste Weg, das zweitbeste Team der regulären Saison im Bereich Defensive Rating (Iberostar Tenerife) zu schlagen ist, die eigene Offense dramatisch zu verbessern. Direkt hinter Oostende liegt Nymburk, das 11.8 Punkte pro 100 Angriffe mehr erzielt, sowie Zaragoza mit 10.6 Punkte mehr. 

Hapoel ist das einzige Team, dass sich diesem Trend widersetzte. Jerusalems Offensive Efficiency fiel um 3.3 Punkte pro 100 Angriffe in der Serie gegen Peristeri. Jerusalem legte das beste Offensive Rating in der regulären Saison auf und liegt im Playoff-Vergleich auf Platz 5.

-- Offensive Efficiency (oder Offensive Rating) ist definiert mit: Anzahl an Punkten pro 100 Angriffe. Grün bedeutet Verbesserung gegenüber der regulären Saison --

OFFENSIVE RATING VERGLEICH
Team Runde der letzten 16 Reguläre Saison
 AEK 117.3 111.4
Casademont Zaragoza 115.9 105.3
ERA Nymburk 119.0 107.2
Filou Oostende 113.3 99.8
Hapoel Bank Yahav Jerusalem 117.7 121.0
Iberostar Tenerife 114.8 111.9
JDA Dijon 118.4 109.4
Nizhny Novgorod 114.7 106.3
San Pablo Burgos 124.0 118.2
Turk Telekom 121.8 115.7

 

 

OFFENSIVE INDIKATOREN

Mit Ausnahme von Hapoel, das etwas nachließ, ist AEK die einzige Überraschung in dieser Statistik.  

Deren Effective Field Goal Percentage (eFG%) ging leicht runter, die Passing Efficiency sank signifikant und trotzdem konnte Athen das Offensive Rating leicht anheben.

Von allen Teams, die sich drastisch verbesserten steht Nizhny oben. Effective Field Goal Percentage stieg auf 63.2 Prozent von 51.8 Prozent und die Assist Rate verbesserte sich um 3 Prozent.

Turk Telekom, das über das Jahr hinweg den Ball gut bewegte, verbesserte sich nochmals auf 23.9%  Assist Rate. Was bedeutet, dass fast jeder vierte erfolgreiche Angriff mit einer Vorlage eingeleitet wird. In der regulären Saison war es jeder fünfte Korb.

-- Die Formel für Effective Field Goal Percentage ist (Field Goals getroffen + 0.5 X getroffene Dreier) durch (Field Goal-Versuche). Assist Rate ist definiert als prozentualer Anteil an erfolgreichen Angriffen, die per Vorlage eingeleitet werden. Grün bedeutet Verbesserung gegenüber der regulären Saison --

EFFECTIVE FIELD GOAL PERCENTAGE VERGLEICH
 Team Runde der letzten 16  Reguläre Saison
AEK 52.1% 54.5%
Casademont Zaragoza 61.3% 51.0%
ERA Nymburk 57.1% 50.7%
Filou Oostende 56.4% 49.3%
Hapoel Bank Yahav Jerusalem 56.1% 58.6%
Iberostar Tenerife 56.1% 54.6%
JDA Dijon 64.4% 55.6%
Nizhny Novgorod 63.2% 51.8%
San Pablo Burgos 60.0% 55.8%
Turk Telekom 62.8% 57.2%

 

ASSIST RATIO VERGLEICH
 Team Runde der letzten 16  Reguläre Saison
AEK 12.4 17.0
Casademont Zaragoza 19.4 17.2
ERA Nymburk 20.2 16.0
Filou Oostende 14.5 15.3
Hapoel Bank Yahav Jerusalem 18.6 20.2
Iberostar Tenerife 18.7 20.0
JDA Dijon 19.6 19.9
Nizhny Novgorod 20.5 17.5
San Pablo Burgos 15.3 19.7
Turk Telekom 23.9 20.0

 

 

DEFENSIVE RATING

Der Grund für Hapoels Abfall in der Offensive ist die eigene Defense des Teams in der Serie gegen Peristeri. Jerusalem erlaubte 9.1 Punkte pro 100 Angriffe weniger als in der regulären Saison.

Die beiden anderen verbesserten Teams sind Turk Telekom und San Pablo Burgos. AEK und Nymburk veränderten sich fast nicht mit einem leichten Anstieg von  0.7 bzw. 0.4 Punkte pro 100 Angriffe.

Nymburk war das beste Defensivteam in der regulären Saison und ist weiterhin auf Platz 1. Teneriffa erfuhr hingegen einen markanten Abfall und ließ 17.7 Punkte pro 100 Angriffe mehr zu. 

Dass sich sieben der zehn Teams defensiv verschlechterten und trotzdem Erfolg hatten geht gegen das normale Verständnis im Basketball, dass die Defense in den Playoffs besser wird. 

-- Defensive Efficiency (oder Rating) ist definiert mit: Anzahl an zugelassenen Punkten pro 100 Angriffe. Grün bedeutet Verbesserung gegenüber der regulären Saison, gelb ist marginale Veränderung --

DEFENSIVE RATING VERGLEICH
 Team Runde der letzten 16  reguläre Saison
AEK 107.8 107.4
Casademont Zaragoza 108.5 101.4
ERA Nymburk 96.1 95.4
Filou Oostende 114.8 104.7
Hapoel Bank Yahav Jerusalem 103.3 112.4
Iberostar Tenerife 113.3 95.8
JDA Dijon 114.7 104.5
Nizhny Novgorod 118.4 104.1
San Pablo Burgos 111.7 112.0
Turk Telekom 101.4 104.7

 

DER KAMPF AM BRETT

Burgos besaß die höchste Offensive Rebounding Rate in der regulären Saison. In der Runde der letzten 16 drehten sich nochmals auf und holten sich 41.3 Prozent aller verfügbaren Abpraller am offensiven Brett in der Serie gegen Sassari. Eine noch nie dagewesene Rate.  

Burgos' Leistung überschattet die Arbeit von Zaragoza und AEK in der Defensive. Die beiden Teams dominierten in ihren Serien und ließen dem Gegner kaum zweite Chancen.

DEFENSIVE REBOUNDING RATE VERGLEICH
 Team Runde der letzten 16 Reguläre Saison
AEK 85.5% 67.0%
Casademont Zaragoza 85.7% 69.2%
ERA Nymburk 68.8% 69.9%
Filou Oostende 78.2% 71.9%
Hapoel Bank Yahav Jerusalem 64.6% 65.8%
Iberostar Tenerife 69.8% 68.3%
JDA Dijon 66.7% 68.3%
Nizhny Novgorod 80.8% 71.3%
San Pablo Burgos 75.7% 67.6%
Turk Telekom 75.0% 72.6%

  

OFFENSIVE REBOUNDING RATE VERGLEICH
 Team Runde der letzten 16 Reguläre Saison
AEK 30.0% 28.6%
Casademont Zaragoza 30.5% 33.6%
ERA Nymburk 35.1% 35.6%
Filou Oostende 30.2% 29.9%
Hapoel Bank Yahav Jerusalem 29.9% 29.9%
Iberostar Tenerife 21.8% 27.6%
JDA Dijon 19.2% 23.0%
Nizhny Novgorod 33.3% 31.1%
San Pablo Burgos 41.3% 36.8%
Turk Telekom 16.7% 26.8%