08 Oktober, 2019
03 Mai, 2020
07/11/2019
Game Report
zu lesen

Manresa händigt Turk Telekom erste Niederlage - die Mittwochspartien des 4. Spieltags

MIES (Schweiz) - BAXI Manresa bringt Turk Telekom die erste Niederlage der Saison bei. Das Highlight eines ereignisreichen Spieltags in der Basketball Champions League.

Hapoel Jerusalem überkommt einen 15-Punkte-Rückstand gegen Anwil und bleibt ungeschlagen.

Alle Mittwochspartien in der Zusammenfassung:

BAXI Manresa 80-75 Turk Telekom -- Gruppe B


Dritter Sieg im dritten Heimspiel für Manresa nach dem 80:75 gegen Turk Telekom.

Ein ausgeglichenes Spiel erlebte 17 Führungswechsel. Kein Team führte mit mehr als 7 Punkten und es wurde früh klar, dass es bist zum Ende spannend bleibt. 

 

Muhammed Baygül traf zwei Freiwürfe zum 75:75 bei noch 1:12 Min. zu spielen. Die Antwort folgte umgehend durch Sharpshooter Ryan Toolson, der nach Anspiel von Frankie Ferrari den Dreier traf. 

Nach einem Offensiv-Foul von Baygül stoppte der Gast die Uhr und schickte Ferrari an die Linie, der beide Würfe traf zum Endstand. Nach einer Auszeit konnte R.J. Hunter nicht mehr treffen. 

Ferrari und Toolson machten je 19 Punkte. Manresas Bank steuerte 28 Zähler bei. Baygül machte 20 Punkte für Ankara. 

Manresa, Turk Telekom sowie Dinamo Sassari stehen nun bei 3:1 in der Gruppe B. 

Teksüt Bandirma 50-68 AEK -- Gruppe B


AEK hält Bandirma 31 Punkte unter dem Saisonschnitt und siegt 68:50 für den ersten Auswärtssieg der Saison.  

Die athener Defense krallte sich früh fest und AEK übernahm nach dem ersten Viertel die 31:14-Führung. 

Bandirma traf nur 8 von 27 aus dem Feld in Halbzeit eins, konnte aber die ersten 4 Punkte im letzten Abschnitt markieren und versuchte in Comeback. Dann antworteten Howard Sant-Roos und Keith Langford mit jeweils einem Dreier, der das Momentum erneut kippen ließ.

 

Langford hatte 14 Punkte und 4 Rebounds, Jonas Maciulis 11 Zähler, 4 Rebounds und 2 Assists. Omar Prewitt machte 16 Punkte, Emanuel Terry 10 sowie 10 Rebounds für Bandirma.

AEK steht bei 3-1, Bandirma bei 1-3.

Neptunas Klaipeda 91-73 Casademont Zaragoza -- Gruppe D


Neptunas zeigt eine glänzende Leistung aus der Distanz bei 13 von 28 Treffern und siegt 91:73 gegen Zaragoza.

Das Spiel erlebte sieben Führungswechsel, bevor Osvaldas Olisevicius' Dreier 5:26 Min. vor der Halbzeit einen 11:3-Lauf beendete, der die 32:22-Führung einbrachte. 

Zaragoza traf in den ersten 20 Minuten nur 15 Prozent (2 von 13) seiner Dreier, was in Halbzeit zwei mit Nicolas Brussino im Umschaltspiel besser wurde. Zaragoza konnte da auf 72:62 verkürzen. 

Osvaldas Olisevicius antwortete jedoch prompt und streute selbst von außen zum 80:64 ein.  

Olisevicius führte Neptunas mit 18 Punkten sowie 4 Rebounds an. Deividas Gailius machte 15 Punkte, 6 Assists und 4 Rebounds. Zaragoza Big-Man Javier Justiz steuerte 17 Punkte und 9 Rebounds bei.

Neptunas steht bei 3-1, Zaragoza bei 2-2.

Hapoel Bank Yahav Jerusalem 112-94 Anwil Wloclawek -- Gruppe B


Suleiman Braimoh kommt von der Bank und legt einen Effizienzwert von 40 auf beim 112:94 gegen Anwil.

Jerusalem bleibt damit weiter ungeschlagen, Anwil fällt auf 1-3, trotz einer engagierten Leistung gegen eines der besten Teams Europas. 

Der Gast legte einen glänzenden Start hin, traf 8 von 13 aus der Distanz und führte Mitte des zweiten Viertels 48:33. 

 

Braimoh und James Feldeine rüttelten den Gastgeber wach und holten den Rückstand auf, Chris Dowe traf aber mit der Halbzeitsirene zum 53:52 für Anwil. 

Anwil setzte sich nach der Pause erneut mit +7 ab, dann waren es erneut Feldeine und Braimoh, die einen 14:5-Lauf anleiteten. 

J’Covan Brown setzte Anfang des letzten Viertels das nächste Zeichen und Jerusalem schlich sich auf 87:77 davon, was am Ende auch den Sieg einbrachte. 

Braimoh machte 33 Punkte bei 13 von 14 aus dem Feld, 6 Rebounds und 3 Assists. Feldeine steuerte 23 Punkte, 5 Rebounds und 4 Assists bei, Brown 21 Zähler und 5 Boards. Anwils Dowe und Chase Simon machten je 17 Punkte.

Telenet Giants Antwerp 74-81 RASTA Vechta -- Gruppe B


Vechta setzt sich im zweiten Viertel ab und gewinnt 81-74 bei den Giants in Antwerpen.

Zum vierten Mal erzielte der Newcomer aus der BBL mindestens 80 Punkte und steht nun bei 3-1. Antwerpen fällt auf 1-3.

Nachdem die Gäste zur Halbzeit mit 34:32 führten, startete Steve Vasturia einen 16:8-Lauf nach der Pause, der das 50:40 brachte. 

Vechta konnte die zweistellige Führung halten bis Dennis Donkor einen Dreier traf, der Antwerpen zwei Minuten vor dem Ende nochmals herankommen ließ. Michael Kessens antworte aber umgehend und hielt den Gastgeber so auf Distanz. 

Anders als bisher in der Saison (55.7%) traf Antwerpen gut von der Freiwurflinie (16 von 20). Ein kleiner Trost in der dritten Niederlage. 

 

Ishmail Wainright war Vechtas Top-Scorer mit 16 Punkte, 7 Rebounds und 2 Assists. Vasturia steuerte 15 Zähler und 9 Assists bei. Donkor hatte 19 Punkte. 

SIG Strasbourg 81-86 UNET Holon -- Gruppe A


Holon zeigt erneut eine gute Leistung on the road und siegt 86:81 bei Straßburg. 

Beim 46:43 für den Gastgeber bei noch 5:33 Min. im dritten Viertel holt Holon zu einem 17:2-Lauf aus und setzt sich auf 60:48 ab. Der Gast führte teils mit +15, bevor Straßburg im letzten Viertel bis auf 77:75 herankam. 

 

Troy Caupain traf dann nur einen von zwei Freiwürfen und vergab den Korbleger. Marcus Fosters Dreier erhöhte Holons Führung und besiegelte das Spiel.  

Malachi Richardson machte 17 Punkte und 6 Rebounds für Holon, Latavious Williams 12 Punkte und 11 Rebounds. Für Straßburg erzielte Gabe York 23 Zähler 6 von 21 aus der Distanz.

Beide Teams stehen bei 2-2 in der Gruppe A.

Happy Casa Brindisi 84-72 Besiktas Sompo Sigorta -- Gruppe D


Brindisi führt gegen Besiktas von Anfang bis Ende und siegt 84:72.  

Der Gastgeber forcierte 19 Ballverluste und erzielte daraus 32 Punkte. 

Brindisi führte zur Halbzeit mit 41:35 und erhöhte die Führung im dritten Abschnitt auf 53:42.

Die Defense der Italiener zog weiter an und die Führung wuchs im letzten Abschnitt auf +21.

 

Luca Campogrande machte 16 Punkte bei 4 von 4 aus der Distanz, Stone hatte 14 Punkte und 3 Assists. Shaquielle McKissic und Toddrick Gotcher erzielten je 22 Punkte für Besiktas.

Brindisi steht bei 2-2, Besiktas fällt auf 1-3.