08 Oktober, 2019
03 Mai, 2020
06/02/2020
News
zu lesen

So funktioniert die Playoff-Auslosung der Basketball Champions League

MIES (Switzerland) - Mit dem Ende des 14. und letzten Spieltags der Basketball Champions League-Saison 2019-2020 steht das Teilnehmerfeld der Playoffs - bestehend aus 16 Teams (die ersten vier jeder Gruppe) - fest. Die Auslosung der Playoff-Paarungen findet im Patrick Baumann House of Basketball am 18. Februar um 11:00 Uhr statt.

Der Event wird live übertragen auf championsleague.basketball und ist setzt die Paarungen der Runde der letzten 16 fest.  

Die Ziehung der Playoff-Paarungen basiert auf den Platzierungen der Teams. Mannschaften auf Platz eins kommen in den Lostopf 1, die Zweitplatzierten in Lostopf 2 etc.


Auslosung Runde der letzten 16


Die 16 Teams spielen eine Best-of-3-Serie, bei der die 8 Sieger ins Viertelfinale einziehen.  

Die Runde der letzten 16 beginnt am 3. März 2020 und endet spätestens am 18. März.

Teams auf den Plätzen 1 und 2 spielen das erste und dritte Spiel zuhause. Teams auf den Plätzen 3 und 4 das zweite Spiel daheim. 

Die Auslosung beginnt mit dem Topf 1 und 4. Alle Teams in den beiden Töpfen werden gezogen und die Paarungen ermittelt. Anschließend folgen die Töpfe 2 und 3. 

Beschränkungen im Losverfahren
Es existiert keine Limitierung auf Länderebene, allerdings können Teams aus der gleichen Gruppe nicht gegeneinander antreten.  

Auslosung Viertelfinale


Die 8 Siegerteams aus der Runde der letzten 16 spielen erneut um Best-of-3-Modus, die vier Sieger bilden das Final Four. Das Viertelfinale beginnt am 24. März und endet spätestens am 8. April 2020.   

Wie in der ersten Runde werden die Töpfe 1 und 4 zugeteilt, dann die Töpfe 2 und 3 im gleichen Modus der Heimspiel-Vergabe. 

Beschränkungen im Losverfahren
Keine.

Der Austragungsort des Final Four (1.-3. Mai 2020) wird nach dem Viertelfinale Anfang April bekannt gegeben. Eine weitere Losung legt dann die Paarungen im Halbfinale fest, eine Woche nach der Bekanntgabe.