11/03/2019
Diccon Lloyd-Smeath's Champions League Insider
zu lesen

Die Basketball Champions League - Eine Point Guard-Liga?

LONDON (England) - Typisch für die BCL warteten die Hinspiele der Runde der letzten 16 mit einigen schockierenden Resultaten auf und ließ uns alle mit einen Fragen zurück. Igor Curkovic stellte sie in seiner Kolumne "Acht brennende Fragen zu den Hinspielen". Eine Frage war, ob Banvit Antworten auf Tyrese Rice und Elias Harris finden und ob Bamberg auf der anderen Seite McKenzie Moore und Gary Neal in den Griff kriegen könnte.

Tony Taylor lieferte ab für Virtus Bologna

Diese Fragen stellte ich mir auch. Vor allem, ob Tyrese Rice von Banvit gebändigt werden kann. Rice selbst glaubt nicht daran. Im folgenden Clip spielt Bamberg einen super-kreativen Spielzug von Coach Perego. In der Schlussphase wurde Alex Perez abkommandiert, sich im Rice zu kümmern. Peregos Antwort darauf war, Rice als Back-Screener in einem Spain Pick-and-Roll zu nutzen (weil er wusste dass Perez ihn nicht aus den Augen lässt). Anstatt heraus zu "poppen" setzte Bamberg einen Back-Screen für Rice, den Back-Screener. Dieser sprintete in die Ecke für den Dreier. Perez konnte nicht an ihm dran bleiben und Rice signalisierte in Richtung Bank von Banvit, dass eine Auswechslung nötig sei. Wir sollten es nicht einfach als gegeben hinnehmen, Tyrese Rice in Höchstform in der Liga zu haben.  


Zurück zu Alex Perez ... der Mexikaner selbst hatte ein sehr gutes Spiel mit 17 Punkten und 8 Assists. Darauf bracht Bamberg wiederum eine Antwort. Was mich über die Schlüsselduelle in der Runde der letzten 16 nachdenken ließ. Sowie über die Frage, welche Position die dominanteste in der BCL ist. Die Leistung der Backcourts war in beinahe allen Duellen am prägnantesten. Kendrick Perry gegen Venedig, Paris Lee gegen Murcia und Tamir Blatt mit seinem Double-double für Jerusalem. Wie ist es also mit der Frage: Ist die Basketball Champions League eine Point Guard-Liga?

Die Daten suggerieren dies. 45% aller Punkte in den Hinspielen wurden von spielmachenden Guards erzielt. Diese Zahl deckt sich fast mit den 44.8% aus der regulären Saison. Natürlich existiert mehr Variabilität im heutigen Spiel. Nicht alle dieser Punkte wurden von klassischen Pint Guards erzielt. Spieler wie Kendrick Ray und Kevin Punter sind als Shooting Guard aufgeführt, bringen allerdings auch den Ball nach vorne oder initiieren einen Spielzug. Der nächste Punkt sind die Assists durch eben jene Spieler, die zu Punkten führen. Die kombinierte Ausbeute zeigt somit ein gleiches Muster auf und manifestiert sich in der oben genannten Zahl. 

Nikos Gikas führte Promitheas zum Sieg mit +12

Kendrick Perry v Umana Reyer Venezia

34 points, 6 Assists. Diese 6 Vorlagen führten zu 14 Punkten. Perry war also verantwortlich für 50.5% der Punkte seines Teams. Perry war auch einer unserer (inoffiziellen) Kandidaten für Defensive Player of the Year. Gibt es in der BCL einen besseren Two-way-player? Und wird Umana Reyer Venezia ein Gegenmittel für ihn finden?


Alex Perez v Brose Bamberg

17 Punkte, 8 Assists. Die 8 Assists führten zu 20 Punkten. Bedeutet 2.5 Punkte pro Assist, der höchste Wert in der Runde der letzten 16. Perez war für 46.8% aller Punkte verantwortlich. Und wie wichtig war seine letzte Vorlage? 

 

Paris Lee v UCAM Murcia

21 Punkte und 5 Assists. Lee war für 41.3% aller Punkte in Antwerpens erstem europäischen Playoff-Spiel verantwortlich. Und das war seine vielleicht beste Szene.  

View this post on Instagram

😤 @_PLee1 tallied 21PTS & 5AST, helping @AntwerpGiants beat UCAM Murcia! #BasketballCL #Road2Final4

A post shared by Basketball Champions League (@basketballcl) on

 

Kendrick Ray v Segafredo Virtus Bologna

21 Punkte, 4 Assists und 40.5% aller Punkte von Le Mans kamen von/durch ihn. Willkommen zurück in der BCL Kendrick. In einem Spiel, in dem die eigentlichen Hauptprotagonisten Ladehemmung hatten, war seine Leistung ausschlaggebend für sein neues Team. Der Pass im folgenden Video war mein Favorit.  

 

Tamir Blatt v Neptunas Klaipeda 

11 Punkte und 10 Assists produzierten 22 Punkte. Blatt war für 38.4% verantwortlich. Dazu ein Double-Double im ersten Spiel. Seine Spielweise ist besonders. 


 Tyrese Rice v Banvit

20 Punkte und 5 Assists, die 9 Punkte zustande brachten. 35.8% für den Riceman. Nikos Zisis sagte erst kürzlich, dass er mit vielen außergewöhnlichen Spielern gespielt habe und Rice unter den Top-3 läge, vor allem in der Crunch-Time. Banvit muss sich in Acht nehmen. 


Andere Leistungen kamen von Tony Taylor und Nikos Gikas. Askia Booker tat alles um Murcia am Leben zu halten. Natürlich hatten Spieler auf anderen Positionen ebenfalls gute Leistungen. Feldeine, Butler und Thomas spielten stark für Hapoel Jerusalem, Lahou Konate war wichtig für Nanterre 92 und Elias Harris zu viel für Banvit. Doch keine andere Position hatte in den Hinspielen der ersten Runde der Playoffs derart viel Einfluss auf die Ergebnisse, wie die Spielmacher der BCL. Und darauf können wir uns diese Woche erneut freuen.  


The Basketball Champions League's columnists write on a wide range of topics relating to basketball that are of interest to them. The opinions they express are their own and in no way reflect those of FIBA or the Basketball Champions League.

The Basketball Champions League's takes no responsibility and gives no guarantees, warranties or representations, implied or otherwise, for the content or accuracy of the content and opinion expressed in the above article.

Diccon Lloyd-Smeath

Diccon Lloyd-Smeath

Diccon is a basketball coach and analyst living in London. Constantly digging in the crates of box scores and clicking through hours of game footage. Diccon is on the hunt for the stories within the stories. If you like to get a closer look at what’s going in the Basketball Champions League, you have found it.