06/03/2019
Game Report
zu lesen

Drama zum Start der Playoffs - der 1. Spieltag der Runde der letzten 16

MIES (Schweiz) - Die Runde der letzten 16 startete mit drei Spielen, was nicht bedeutet, dass er weniger Action als sonst gab.

Eine spektakuläre Vorstellung von Kendrick Perry, ein Comeback im griechischen Derby und ein Putback in letzter Sekunde ereignete sich alles zu Start der Playoffs in der Basketball Champions League.

Alle Spiele in der Zusammenfassung:

Nizhny Novgorod v Umana Reyer Venezia

 
Kendrick Perry legt eine spektakuläre Vorstellung hin und verhilft Nizhny Novgorod zu einem 95-72 über Umana Reyer Venezia.

Perry machte 34 Punkte bei 12-von-20 aus dem Feld - inklusive fünf Dreiern - dazu 6 Assists für Nizhny, das das zweite Viertel dominierte und sich den großen Vorsprung herausspielte, der bis zum Ende standhielt.  

Trotz der Leistung lässt Nizhnys Head-Coach Zoran Lukic keine Lockerheit aufkommen.  

"Das war nur das erste Spiel," sagte er. "Nun müssen wir nach Venedig mit seinen lauten Fans. Dort ist es schwer, ordentlich zu kommunizieren. 23 Punkte sind daher keine Sicherheit für das erreichen der nächsten Runde."

Anton Astapkovich traft 6-von-9 aus dem Feld für 19 Punkte für Nizhny, Ian Hummer hatte 12, 6 Rebounds und 5 Assists und Evgenii Baburin 11 Zähler.

Michael Bramos führte Venedig mit 17 Punkte ab, Mitchell Watt hatte 13. Venedig schien nach der hohen Pleite geschockt. 

"Es ist wichtig zu erkennen, dass dies nur die erste Hälfte ist," so Coach Walter De Raffaele.

"Es wird schwer. Im dritten Viertel verstanden wir, wie wir auftreten müssen. Wir müssen anders spielen. Glückwunsch an Novgorod. Sie haben den Sieg verdient." 

Die Zahl des Spiels: 1 - So oft erzielte ein Spieler 30 Punkte und verteilte dazu noch 5 Assists in den Playoffs. Perry ist der erste. 

PAOK v AEK

 
AEK gewinnt 84-75 gegen PAOK im griechischen Derby. Zweifelsohne wird Frust eintreten, angesichts der 24-Punkte Führung, die nun auf neun geschmolzen ist.  

Antonis Koniaris erzielte fünf Punkte in der letzten Minute um den finalen Abstand herzustellen.

Vince Hunter führte AEK mit 20 Punkten und 12 Rebounds bei 10-von-12 aus dem Feld an. Dusan Sakota warf bei seinen 16 Punkten nicht ein mal daneben, während Howard Sant-Roos 14 und Malcolm Griffin 13 Punkte beisteurten. Jordan Theodore verteilte 7 Assists neben seinen 8 Punkten.

"Natürlich sind wir froh über den Sieg, der allerdings noch nichts bedeutet," erklärt Sakota.

"Wir bleiben bei unserem Plan. Unser Trainerstab hat gesagt, dies ist ein Spiel über 80 Minuten und jetzt haben wir Halbzeit."

Koniaris machte 18 Punkte für PAOK, Milenko Tepic 15 und Johndre Jefferson 12 Zähler.

"Es war ein schwieriges Spiel," sagte Tepic. "Ich glaube wir hätten besser spielen können. Der Start beider Halbzeiten war ausschlaggebend. Und da war AEK besser."

Die Zahl des Spiels: 50 - Die Anzahl an Punkten in der Zone für AEK bei einer Quote von  64.1%.

Le Mans v Segafredo Virtus Bologna

 
Le Mans und Segafredo Virtus Bologna trennen sich 74:74 Unentschieden und der Sieger des Rückspiels gewinnt auch die Serie. 

Bei zwei Punkten Rückstand tippte Yanick Moreira den Fehlwurf von Kevin Punter bei noch einer Sekunde auf der Uhr in den Korb und stellte den Endstand her. Kendrick Rays anschließender Wurf verfehlte das Ziel. 

Valentin Bigote erzielte 25 Punkte, Ray hatte 21 Punkte und Cameron Clark 10 für Le Mans.

"Es ist enttäuschend da wir das Sieg in der Hand hatten," sagte Bigote. "Unser Comeback war gut, hat aber nicht ganz gereicht."

Amath M'Baye und Tony Taylor führten Bologna mit 13 Punkten an. Dejan Kravic machte 11 Punkte, während Kevin Punter nur 2-von-11 für sechs Punkte traf.

"Unser Ziel war ein enges Spiel und ein knapper Sieg oder eine knappe Niederlage," so Bolognas Pietro Aradori nach dem Spiel.

"Wie das Spiel allerdings lief, wir waren mit +7, +8 vor, sind wir am Ende nicht zufrieden. Wir hätten gewinnen müssen und haben diesen Vorteil abgegeben. Wir sind noch immer in einer guten Position, einfach wird es aber nicht."

Die Zahl des Spiels: 16 - Die Anzahl an Führungswechseln in dieser engen Partie.